· 

Hafertaler mit Apfel, Mango und Kokos

Baby-led Weaning - Hafertaler / Hirsetaler

Schnell³ - schnell gerührt, schnell gebacken, schnell genascht. Nur Gutes steckt in den saftig-weichen Talern und sie schmecken sogar Papa. Die gehen immer. Ob zum Frühstück oder als Snack zwischendurch. Praktisch auch für unterwegs. Und das Obstmus - frisch oder gekauft - lässt sich ganz nach Geschmack variieren. Ebenso wie die anderen Zutaten übrigens.

 

 

Zutaten:

150 g zarte Haferflocken

90 g Kokosflocken

330 g Apfel-Mango-Mus, ungezuckert (z. B. von Rewe Bio oder nach Wahl)

eine Prise Zimt

 

 

Zubereitung:

  • Den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.
  • Die Haferflocken in einem leistungsstarken Mixer fein mahlen. Sie können aber zur Not auch ungemahlen verwendet werden.
  • Mit den übrigen Zutaten zu einem zähen Teig verarbeiten.
  • Mit angefeuchteten Händen Taler oder Sticks daraus Formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  • 15 Minuten im heißen Ofen backen.

 

Aufbewahrung:

Nach der gleichen Art und Weise habe ich auch schon Hirse-Taler zubereitet aus Hirse- statt Haferflocken und gemahlenen Mandeln statt Kokosflocken. Da der Teig dabei etwas zu feucht blieb, habe ich einfach noch 2 EL Schmelzflocken eingerührt. Je nach Frucht-Mus kann man damit ggf. ganz einfach die richtige Konsistenz erreichen. 

 

Zur Vorratshaltung am besten einzeln einfrieren und bei Bedarf schnell wieder auftauen. Für ein bis zwei Tage können die Taler aber auch in den Kühlschrank.

 

Hier gibt es das Rezept auch noch für den Thermomix.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Petra (Donnerstag, 22 Februar 2018 22:10)

    Danke für das Rezept, das auch endlich mal eins ist, das meinem Mann schmeckt (der sagt sonst immer "das ist alles so fad"). Hab diesmal die Haferflocken ganz gelassen aber ich glaub fein gemahlen ist besser.
    Viele Grüße

  • #2

    Jenny (Mittwoch, 28 Februar 2018 14:08)

    Liebe Petra,
    vielen Dank für deine Nachricht. Es freut mich, dass es euch geschmeckt hat und du auch deinen Mann mit den Talern begeistern konntest. Viel Spaß beim weiteren experimentieren mit dem Rezept. Es ist wirklich ausgesprochen vielseitig. Unser Favorit bleibt aber nach vielen Versuchen trotzdem immer noch die Apfel-Mango-Variante mit Kokos.
    Viele Grüße,
    Jenny