· 

Mami's "Little Helper"

Heute habe ich mal wieder eine tolle BLW-Produkt-Empfehlung. Sie stand als größter Wunsch auf Maxis Geburtstagswunschliste und wurde von der lieben Verwandtschaft auch prompt erfüllt. Deshalb sind wir seit Ende September Besitzer eines Hochtands von Prinzenkinder und haben dieses schicke Möbelstück ziemlich schnell ins Herz geschlossen. Es ist eine echte Alltags-Erleichterung und täglich mehrfach im Einsatz. Deshalb war es schon fast überfällig ihm einen Artikel zu spendieren.

Falls ihr also noch auf der Suche nach einem guten Tipp fürs Christkind oder den Weihnachtsmann seid: Wir empfehlen euch einen Hochstand. Den könnt ihr entweder aus Hockern eines schwedischen Möbelhauses selber bauen, oder ihr entscheidet euch wie wir für die tolle Variante von Prinzenkinder. Bis Weihnachten könnt ihr sogar mit dem exklusiven Code "selberesserWeihnachten2017" bestellen, der euch 5 % Extra-Rabatt zusätzlich zu den 15 %-Christmas-Sale bringen.

 

Natürlich ist BLW auch ohne Hochstand möglich. Wir haben ja schließlich auch bis zu Maxis Geburtstag ohne ihn überlebt. Und viel eher hätten wir ihn ohnehin nicht gebrauchen können, denn die Kleinen müssen für seinen Einsatz bereits stehen können. Aber jetzt, wo er schon mal da ist, da will ich nie wieder auf ihn verzichten. So ein Hochstand macht einfach vieles einfacher und damit sowohl mich als auch Maxi glücklich. Vielleicht kennt ihr diese tolle Erfindung auch unter der Bezeichnung Lernturm. Ist aber auch eigentlich egal wie ihr das Ding nennt. Wichtig ist, was es kann.

 

Während der Kocharbeiten die Kleinsten bei Laune zu halten ist manchmal einfach herausfordernder als das anspruchvollste Sternekoch-Rezept. Mit bunten Tupperschüsseln zum Spielen lassen sich da schon mal 5 ungestörte Minuten heraushandeln und singt man dazu noch das Lieblingskinderlied, sind vielleicht noch einmal 3 Minuten extra drin. Aber früher oder später wird es Maxi am Boden langweilig und er zieht und quengelt so lange am Hosenbein, bis man er eine Etage höher gehoben wird. Von meinem Arm aus ist die Aussicht gleich viel besser und endlich kann er sehen, womit sich Mama da so eingehend beschäftigt - und das schon seit einer Ewigkeit (in Kinder-Zeit gemessen). Für einen Moment ist alles gut. Aber wehe man will ihn nach einer Runde gucken wieder absetzen.

Ans Weiterkochen ist in solchen Momenten dann ohne Hochstand leider nicht zu denken, denn entweder braucht man gerade beide Hände zum Schneiden oder man blickt hilflos auf einen arbeitslosen Rührlöffel, denn angesichts des kochenden Nudelwasser und der heißen Pfanne, entscheidet man sich doch lieber für den korrekten Sicherheitsabstand zum Herd und lässt lieber die Paprika anbrennen als die Kinderhände...

 

Seit September steht Maxi nun also mehrmals täglich in seinem Turm. Ich hab die Hände frei zum Kochen und der Kleine kann mir - in sicherem Abstand zu allem Gefährlichen - dabei über die Schulter bzw. auf die Arbeitsplatte schauen. Seinen ersten Einsatz hat der Hochstand gleich morgens, wenn Maxi mir vom Turm aus zuschaut, wie ich seine Frühstücksbällchen zubereite. Da wir beide meist ganz gemütlich im Schlafanzug frühstücken, muss er nicht auf dem kalten Fliesenboden spielen, sondern steht wie ein kleiner König in seinem Thron und feuert mich lautstark an. Maxi kann dank seiner erhöhten Position jeden meiner Schritte verfolgen und bekundet dabei neben Ungeduld immer auch seine Vorfreude auf unser Frühstück. Wenn wir das Mittag- oder Abendessen zubereiten, darf es auch mal etwas länger dauern. Dann bekommt Maxi einen eigenen Kochlöffel und darf mir "helfen" oder auch mal ein Stückchen Gemüse stibizen und probieren.

Hält er es in seinem Sitz während der Mahlzeiten vor lauter Bewegungsdrang nicht mehr aus, wechseln wir gelegentlich auch schon mal in den Hochstand. Da wir einen Ausziehtisch auf Arbeitsplattenhöhe haben, kann Maxi vom Hochstand aus trotzdem mit uns gemeinsam essen, auch wenn er partout nicht mehr sitzen bleiben will. Sein eigener kleiner Stehimbiss quasi.

Und nach den Mahlzeiten ist der Hochstand ein geeigneter Ort, um Maxi kurz "zwischenzuparken" während wir schnell die Reste vom Boden aufwischen. Wo genau noch Reste liegen, die wir einzusammeln haben, zeigt uns unser Sohn dabei mit Vorliebe von seinem Logenplatz aus.

 

Da der Hochstand mitwächst und sich entsprechend der Entwicklung des Kindes umbauen lässt, glaube ich, dass wir noch wirklich lange Freude daran haben werden.

 

Neugierig geworden? Mehr Infos findet ihr hier auf der Homepage von Prinzenkinder.

 

Und nicht vergessen: Vor Weihnachten könnt ihr 20% sparen, wenn ihr den Gutscheincode "selberesserWeihnachten2017" bei eurer Bestellung angeben.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0